• 06. - 09. Februar 2025
  • Messezentrum Salzburg

Bauen+Wohnen Salzburg Bühne

Die Bauen+Wohnen versorgt Sie mit dem Know-how der Top-Experten der Branche!

08.-11.02.2024
Halle 9

Auf der „Bauen+Wohnen"- Bühne erwartet Sie ein umfangreiches Vortragsprogramm mit hochkarätigen Speakern zu aktuellen Themen wie erneuerbare Energien, Förderungen und Kredite sowie Finanzierung von Eigenheimen. Sie dürfen sich zudem auf spannende Vorträge vom Bauherrn und ATV-Star Günter Nussbaum freuen. 

 


Erleben Sie die Bauen+Wohnen Bühne 2023

Roger Hackstock von Solarwärme

© RX Austria | FRB Media

 

Hochkarätiges Publikum

© RX Austria | FRB Media

 

Günther Nussbaum von der Bauherrenhilfe

© RX Austria | FRB Media

 

Georg Thor von der Energieberatung Salzburg

© RX Austria | FRB Media

 

Die Eröffnung 2024

Donnerstag, 08 Februar, 10:00 Uhr
Bauen+Wohnen Salzburg Bühne | Halle 9

 

Begrüßung : Ivo Sklenitzka, CEO RX Austria

Key Note: Dipl.-Ing. Sabine Resmann, Salzburg Wohnbau

Projekt DreiGang: Wohnen im Sinne der Kreislaufwirtschaft“

Für das Bauprojekt wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts aus dem Rückbau eines Seniorenwohnheims Material aus dem Altbestand recycelt, um es beim Neubau wieder einzusetzen. Mit dieser nachhaltigen Form der Kreislaufwirtschaft werden wertvolle Ressourcen gespart und der CO2-Fußabdruck verringert.

Branchentalk: „Bauen für die Zukunft - Wohnen im Zeitalter des Klimawandels“

Dipl.-Ing. Martina Prechtl-Grundnig, Geschäftsführerin Erneuerbare Energie Österreich

Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger, Salzburg Land

KommR Dipl.-Ing. (BA) Christian Struber MBA, Geschäftsführer Salzburg Wohnba

Landesrat Mag. (FH) Martin Zauner, M.A., Salzburg Land

Das erwartet Sie auf der Bauen+Wohnen Bühne 2024

Das sagen die Talkgäste 2024

Die Gegenwart der Baubranche ist geprägt durch hohe Zinsen, teure Baustoffe, die andauernde Teuerung, sowie durch gestiegene Energie- und Grundstückskosten. Trotzdem konnte die Bautätigkeit im gemeinnützigen Mietwohnbau im Jahr 2023 gegenüber den Vorjahren mit Hilfe erhöhter Fördersätze sogar gesteigert werden, zudem wurde erstmals seit Jahren auch das gesamte Wohnbaubudget in der Höhe von knapp 178 Mio. Euro ausgeschöpft. Für die Erreichung unseres vorrangigen Ziels, das leistbare Wohnen, gibt es jedoch kein Wundermittel, sondern ein Vielzahl von Ansätzen und Maßnahmen, die alle zusammen Wirkung erzielen werden: Die Mobilisierung von günstigem Bauland, die Forcierung von Nachverdichtung, bessere Verzahnung von Raumordnung und Wohnbauförderung, sowie eine einfache und unkomplizierte Wohnbauförderung, die in allen Fördersparten die Bautätigkeit gewährleistet. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten.


Landesrat Mag. (FH) Martin Zauner, M.A.
Salzburg Land

Ein Drittel unseres Energieverbrauchs entsteht durch das Heizen und Kühlen in Gebäuden. Hier schlummert noch viel Potenzial für den Einsatz erneuerbarer Energie und mehr Energieeffizienz.


Dipl.-Ing. Martina Prechtl-Grundnig
Geschäftsführerin

Erneuerbare Energie Österreich

Auf der Messe Bauen+Wohnen wird der Bogen von der Renovierung bis zum Neubau und von nachhaltigen Heizsystemen bis zur energetischen Optimierungen mittels innovativer Technologien gespannt. Der Schlüssel zur Erreichung von Klimazielen und dem Abbau der Abhängigkeit bei Energielieferungen aus dem Ausland ist zum einen ein geringerer Verbrauch bei Gebäuden und Mobilität und zum anderen eine verstärkte Eigen-Energieversorgung durch Photovoltaik, Biomasse und Windkraft. Als ressortzuständiger Landesrat für Energie ist mir eine übersichtliche und einheitliche Förderung durch das Land bei Photovoltaikanlagen und bei Heizungstausch wichtig, wobei die Energieberatung des Landes sie dabei unterstützt. Diese wird auch bei der Umsetzung von thermischen Sanierungsmaßnahmen weiterhin ein unabhängiger und fachkompetenter Partner der Bauherren sein.“


Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger
Salzburg Land

Die Salzburg Wohnbau Gruppe legt großen Wert auf die Entwicklung von Wohnprojekten, die nicht nur ästhetisch ansprechend sind, sondern auch Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in den Vordergrund stellen. Unser Ziel ist es lebenswerte und umweltfreundliche Wohnräume zu schaffen, die den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden. Dabei konzentrieren wir uns auf die Integration modernster Bauweisen und nachhaltiger Materialien, um Energieeffizienz und langfristige Wertbeständigkeit zu gewährleisten.


DI Sabine Resmann
Planung Baumanagement

Salzburg Wohnbau

Das vergangene Jahr hat uns deutlich vor Augen geführt, dass das Eigentum zunehmend unattraktiver und unerschwinglicher wird. Nun liegt es an uns, gegen diesen Trend anzukämpfen und jungen Menschen den Traum vom Eigenheim wieder greifbar zu machen. Es ist an der Zeit, innovative Modelle und neue Wege zu entwickeln, um den Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Oft stehen junge Familien mit solidem Einkommen vor der Herausforderung, die durch die KIM-Verordnung vorgeschriebenen Rückzahlungen nur knapp zu verfehlen, obwohl ihr Lebensstil es erlauben würde, eine höhere Rate zu tragen. Deshalb setzen wir uns für die Schaffung von Ausnahmen ein, um diesen Familien den Weg zum Eigenheim zu ebnen.


KommR Dipl.-Ing. (BA) Christian Struber MBA,
Geschäftsführung

Salzburg Wohnbau