Westösterreichs Nummer 1 ist eröffnet: Mit der Bauen+Wohnen Salzburg in die Bausaison 2017

02 Feb 2017

Download Pressetext

Download Pressefoto

 © Reed Exhibitions / A. Kolarik

Bildunterschrift:
Benedikt Binder-Krieglstein (GF Reed Exhibitions in Österreich), Prof. Helmut Mödlhammer (Präsident des Österreichischen Gemeindebundes), Mag. Anja Hagenauer (Vizebürgermeisterin der Stadt Salzburg) mit ORF-Moderator Thomas Mussger (v.r.n.l.) beim Eröffnungstalk
 

SALZBURG (2. Februar 2017). – Der Spatenstich ist gelungen und somit das Fundament für die Ausgabe 2017 von Westösterreichs erster Anlaufstelle für Bau- und Sanierungswillige und all jene, die ihre eigenen vier Wände schöner gestalten wollen, gelegt. Die von Reed Exhibitions veranstaltete Bauen+Wohnen Salzburg ist seit heute, Donnerstag, 2. Februar, und noch bis einschließlich Sonntag, 5. Februar 2017, geöffnet. Rund 470 Aussteller aus dem In- und Ausland, darunter die wichtigen Marktführer der Branche, präsentieren während der vier Messetage im Messezentrum Salzburg ihr Angebot, Innovationen sowie Trends und geben damit die wichtigsten Informationen und gesuchten Antworten rund ums Bauen, Renovieren, Finanzieren und Energiesparen.

Impulsgeber Messe

„Fast zwei Drittel der Messebesucher auf der Bauen+Wohnen Salzburg planen eine Investition – das wissen wir aus Besucherbefragungen der vergangenen Veranstaltungen. Und weil wir wissen, in welcher Höhe die Menschen investieren wollen, kennen wir auch das Investitionspotenzial, an dem unsere 470 Aussteller partizipieren. Hochgerechnet sind das 900 Millionen Euro, die unser Messepublikum aktuell zu investieren plant“, weist Benedikt Binder-Krieglstein, Geschäftsführer von Reed Exhibitions in Österreich, anlässlich der heutigen Eröffnung auf die Bedeutung der Bauen+Wohnen Salzburg als Impulsgeber hin. In der anschließenden Eröffnungs-Talkrunde diskutierten der für Wohnbau zuständige Salzburger Landesrat Hans Mayr, Prof. Helmut Mödlhammer, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes, und die Vizebürgermeisterin der Stadt Salzburg, Mag. Anja Hagenauer, über die „Auswirkung des Klimawandels auf den Privathaushalt“.

Die Top Tipps aus dem Rahmenprogramm

Täglich von 10 bis 16 Uhr gibt es im ORF Salzburg Café in der Halle 10 Gespräche und Vorträge mit Experten. Das gesamte Programm gibt es online unter www.bauen-wohnen.co.at/besuchen/programm. Am Samstag, 4. Februar, steht Skisprunglegende Jens Weißflog ab 14 Uhr in Halle 10, Stand 0138, für einen Autogrammstunde zur Verfügung. Der Holzcluster Salzburg sucht in Kooperation mit der Salzburger Landesinnung der Tischler und Holzgestalter und proHolz Salzburg den „Salzburger Tisch“. Neben einer hochkarätigen Jury sind die Besucher der Bauen+Wohnen Salzburg eingeladen, ihr Voting abzugeben. Nähere Infos dazu unter Gestaltungswettbewerb Salzburger Tisch.

Öffnungszeiten und Tickets

Die Bauen+Wohnen Salzburg 2017 ist von Donnerstag, 2. Februar, bis Samstag, 4. Februar, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag, 5. Februar 2017, von 9 bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet 12,50 Euro, im besonders günstigen Online-Kauf ist sie bereits um 7,50 Euro erhältlich. Alle weiteren Informationen zu Tickets und Preisen sind unter www.bauen-wohnen.co.at/ticket verfügbar. Informationen und Tipps zur Planung und Buchung rund um den Messeaufenthalt gibt Frau Susanne Wiener vom Reed-Besucher Service Center, Tel. +43 (0)662 4477-2600, bsc@reedexpo.at.

Alle weiteren Informationen zur Bauen+Wohnen Salzburg stets aktuell unter www.bauen-wohnen.co.at.

 

Download Pressetext

Download Pressefoto

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.